Verkehrssicherung während der Maßnahme

Arbeiten an Straßen, Bahnlinien und Seiltrassen.

Finden die Holzernte- oder Pflegemaßnahmen direkt an Straßen statt, so sind diese aus Sicherheitsgründen zu sperren. Bei öffentlichen Straßen ist dafür die Genehmigung der zuständigen Straßenverkehrsbehörde notwendig. Die zuständige Behörde kann man etwa auf den Landratsämtern erfragen.

Bei Arbeiten an Bahnlinien müssen vorab die Betreiber des Schienennetzes informiert werden. Dies ist meistens die Deutsche Bahn AG, auf kleineren Strecken können es aber auch regionale Verkehrbetriebe sein.

Bei der Arbeit an Strom- bzw. Telefonnetzen sind das Stromversorgungsunternehmen bzw. die Deutsche Telekom zu informieren.